Atmen

 

ist eine besondere Funktion unserer Körper. Meistens läuft es ganz unbewusst, wir müssen uns nicht darum kümmern. Unsere Lunge versorgt uns mit frischer Luft und gibt die Verbrauchte wieder ab. Ähnlich wie auch unser Herz einen veränderlichen Rhythmus hat, passiert es. Unser Körper holt sich was er braucht, er sorgt für seine Bedürfnisse. Wir rennen, das Herz pumpt schneller und die Atmung macht mit.

Die Atmung kann von uns aber auch bewusst angesteuert werden. Das macht sie besonders. Sie kann sowohl passiv als auch aktiv sein. Wir haben einen direkten Zugang zu dem Körperinneren. Über das Zwerchfell, dem große Atemmuskel in der Mitte unseres Rumpfes, gibt es Impulse zu unseren Eingeweiden bis runter zum Beckenboden. Wenn wir die Lunge ausbreiten, massieren wir unser Herz.